Elektroanschluss Sauna – Wie funktioniert der sichere Anschluss?

Sie möchten gerne wissen, wie die Stromversorgung eines Sauna-Ofens funktioniert und welche Anschlüsse dafür benötigt werden? Nachfolgend informieren wir Sie gerne in unserem Bericht, beantworten potenzielle Fragen zum Thema Stromversorgung der Sauna und erläutern welche Vorkehrungen damit verbunden sind.

  • Muss der Saunaofen vom Elektriker angeschlossen werden?
  • Wo sollte der Anschluss verlegt werden?
  • Wie bekommt der Saunaofen die Stromversorgung?
  • Funktioniert die Stromversorgung mit 230 Volt?
  • Unser Hinweis – Elektroanschluss der Sauna

Den Strom für Ihre Heimsauna können Sie nicht einfach aus einer handelsüblichen Steckdose ziehen. Je nach Sauna-Größe muss ein Fachmann – also ein Elektrotechniker – zu Ihnen kommen und den passenden Anschluss einrichten. Ein Sauna-Ofen benötigt –ähnlich wie ein Küchenherd – einen Starkstromanschluss; dieser beträgt 400 Volt. Eine normale Steckdose hingegen liefert lediglich 230 Volt. Mehr Spannung bedeutet hier mehr Leistung, dank der 400 Volt Starkstrom kann der Saunaofen somit seine volle Leistung bringen.

Anschluss vom Sauna-Ofen nur vom Profi!

Wie beim Küchenherd ist es auch beim Saunaofen extrem wichtig einen Fachmann an die Verkabelung zu lassen. Die Installation erfolgt mit speziellen Silikonkabeln, da andere Kabel nach einiger Zeit brüchig und porös werden. Sollten beim Verlegen oder Anschließen laienhafte Fehler erfolgen, kann dies zu einem Brand führen – daher sollte man immer einen Fachmann für diese Arbeiten rufen. Ein Elektriker verhindert Fehler und sichert eine einwandfreie Stromzufuhr vom Elektrostromanschluss bis hin zur heimischen Sauna. Ebenso weiß er eben auch, welche Durchmesser Ihre Kabel haben müssen und hat vielerlei mehr Wissen in diesem Bereich. Somit gewährleistet er einen zuverlässigen Betrieb Ihrer privaten Saunakabine.

Stromversorgung der Sauna - wo befindet sich der Elektroanschluss?

Bevor die neue Indoor-Sauna aufgebaut wird, ist eine Vorbereitung der Zuleitung für den Elektroanschluss unbedingt notwendig. Der Sauna-Elektroanschluss erfolgt durch die Sauna-Kabinendecke; daher sollte die Anschlussdose im oberen Bereich der Wand und entsprechendem Abstand von der Saunakabine verlegt werden. Nachträgliche Änderungen sind nicht möglich bzw. sind mit immensen Kosten verbunden. Fragen Sie hierzu rechtzeitig Ihren Elektrofachmann. Beachten Sie unbedingt, dass Ihr heimisches Stromnetz nicht überlastet wird – es muss ein FI-Schalter vorgeschaltet werden, um derartige Kurzschlüsse zu vermeiden. Der große Vorteil des Trennens von der Stromzufuhr liegt im FI-Schalter bzw. Sicherungsautomaten. Wenn die Trennung vom Stromnetzwerk aktiv ist, kann Ihre Sauna jederzeit vom Strom getrennt werden. Den Anschluss von 400 Volt Saunaofen sollte unbedingt – wie bereits erwähnt – ein Elektriker bzw. Fachmann durchführen, da Fehler durch Unwissenheit erhebliche Folgen haben könnten.

Erfolgreicher Anschluss vom Sauna-Ofen – was dann?

Wenn der Saunaofen erfolgreich angeschlossen wurde, muss der Einschaltungsknopf auf der Steuerung des Ofens betätigt werden. Der Starkstrom fließt dann sofort durch die Leitung; letztendlich werden die Heizstäbe in Ihrem Ofen erhitzt. Beim Erstbetrieb ist eine Wartezeit von etwa einer Stunde zu empfehlen, bevor die Sauna im Eigenheim vollkommen genossen werden sollte. Wichtig ist auch, immer darauf zu achten, dass der Saunaofen weder verdeckt noch anderweitig zugehangen wird – der Rauch muss entweichen können.

Kein Starkstromanschluss zu Hause? Stromversorgung auch mit 230 Volt möglich?

Es gibt tatsächlich einige Heimsaunen, die mit einem 230 Volt Saunaofen betrieben werden können. Aber nicht jede Saunakabine kann mit dieser Heizleistung genutzt werden. Die passende Faustformel liegt bei ca. 3 m³ Größe – dieser reicht soeben aus, die Mini-Sauna mit 230 Volt Sauna Öfen zu heizen. So können Sie sich den Elektriker sparen und müssen keinen Starkstrom verlegen lassen.

Aus welchem Grund sind 230 Volt Sauna-Öfen für Mieter so interessant?

Da Mietwohnungen vom Platz her meist beschränkt sind, passen hier zumeist die Mini-Saunen hervorragend rein. Außerdem kann hier ohne Zustimmung des Vermieters eine Saunakabine aufgestellt werden, da ja nicht extra ein 400 Volt Anschluss verlegt werden muss. Noch dazu sind die Anschaffungs- und Betriebskosten der Saunakabine gegenüber Starkstrom-Saunen erheblich günstiger und verbrauchen passenderweise viel weniger Strom. Nach fachgerechter Installation aller Elektroanschlüsse kann Sauna-Entspannung pur beginnen Noch eine Information zum Schluss: In diesem Bericht informieren wir Sie über das o.g. Thema, es ist jedoch keine Anleitung für den Anschluss elektrischer Geräte. Es werden lediglich Punkte genannt, auf die Sie unbedingt achten müssen, wenn ein Saunaofen installiert werden soll. Bei detaillierten Fragen dazu, kontaktieren Sie bitte Ihren Fachmann vor Ort. Dieser berät Sie bestens und übernimmt sicherlich gerne die Installation.

Weiterführende nützliche Informationen: 

  1. Saunahaus und Gartensauna Cuben - Flachdach Sauna von Karibu
  2. Ratgeber für Ihre Gartensauna
Bitte geben Sie die Zeichenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Passende Artikel
Versandkostenfreie Lieferung innerhalb Deutschlands
Karibu Massivholzsauna Nordin 369 x 309 cm
- 5 %
UVP: 3.849,99 €
ab 3.649,99 €
Versandkostenfreie Lieferung innerhalb Deutschlands
Karibu Saunahaus Caleb 369 x 276 cm unbehandelt
- 6 %
UVP: 3.599,99 €
ab 3.349,99 €
Versandkostenfreie Lieferung innerhalb Deutschlands
WOODFeeling Massivholzsauna Niska 426 x 276 cm
- 7 %
UVP: 3.749,99 €
ab 3.479,99 €
Versandkostenfreie Lieferung innerhalb Deutschlands
Karibu Saunahaus Cuben 276 x 276 cm unbehandelt
- 6 %
UVP: 3.249,99 €
ab 3.049,99 €
Versandkostenfreie Lieferung innerhalb Deutschlands
Karibu Saunahaus Hygge 508 x 276 cm unbehandelt
- 5 %
UVP: 4.299,99 €
ab 4.049,99 €