Gartenhaus winterfest machen: 5 Tipps für Hobbygärtner

Mit Beginn der kalten Jahreszeit stellt sich die Frage, wie Sie Ihr Gartenhaus winterfest machen können, um den Wert und die Substanz zu erhalten. Überwiegend wird ein Gartenhaus im Sommer verwendet. Dieses stellt in der warmen Jahreszeit für den Nutzer einen idealen Rückzugsort dar. In dieser Zeit wird das Gartenhaus gern für gemütliche Grillabende mit Freunden oder um dem Alltagsstress für eine Weile zu entfliehen genutzt. Im Gegensatz zum Sommer dient ein Gartenhaus im Winter eher als Abstellraum. Viele Dinge, wie Gartenstühle, Gartentische und Gartengeräte, aber auch Pflanzen sollen vor den Wintereinflüssen geschützt und im Haus untergestellt werden.

Haben Sie das Gartenhaus jedoch nicht ausreichend geschützt, so kann es im Frühjahr zu einer bösen Überraschung kommen. Um dies zu verhindern, sollten Sie das Gartenhaus vor Witterungseinflüsse schützen. Auch stellen solche Maßnahmen einen Schutz des Gartenhauses dar, die die Lebensdauer merklich verlängern können. Wir haben hier 5 Tipps aufgeführt, mit denen Sie Ihr Gartenhaus schnell winterfest machen können.

Tipp 1: Gartenhaus vor dem Winter genau überprüfen

Noch vor den letzten Herbsttagen, wenn der Winter sich andeutet, sollten Sie Ihr Gartenhäuschen genauestens auf mögliche Schäden kontrollieren. Dies gilt natürlich auch für unsere Holzgaragen. Nutzen Sie einen Regentag zur Prüfung, ob das Dach noch dicht ist und ob die Regenrinne ein Risse hat, tauschen Sie gegebenenfalls Dachschindeln aus. Sie sollten auch die Wände, Fenster und Türen auf Dichtigkeit kontrollieren. Wenn Sie feststellen, dass Reparaturen nötig sind, sollten Sie diese schnellstmöglich durchführen. Schieben Sie diese Arbeiten nicht in das nächste Jahr, da Sie nie wissen können, wie hart der Winter wird. Durch die Witterungseinflüsse kann ein kleiner Riss bei einem strengen Winter schnell größer werden.

Wetterschutzfarben und Lasuren erneuern

Es ist auch immer ratsam, die Holzlasur der Holzfenster und Türen zu kontrollieren. Sollte diese bereits rissig sein, ist die Holzlasur nachzustreichen. Ihnen sollte bewusst sein, dass es hier um den Schutz des Holzes geht, welches Ihre eingelagerten Gegenstände schützt. Statt einer farblosen Lasur können Sie auch eine farbige Lasur verwenden, die witterungsbeständig ist. Dies gibt Ihrem Garten farbige Akzente und öffnet Ihrer Fantasie Tür und Tor. Tipps zum richtigen Schleifen und Streichen ihres Gartenhauses finden Sie ebenfalls in unserem Gartenhaus Ratgeber. Im Produktsortiment von MyGartenhaus24 befinden sich die besonders umweltverträglichen Leinos Naturfarben. Sollten die Fugen an den Fenstern und Türen beschädigt sein, können Sie diese mit Bauschaum ausschäumen. Es ist eine einfache, jedoch effektive Art zum Schutz Ihres Gartenhauses.

Tipp 2: Vor dem Winter Wasser abstellen

Es ist sehr wichtig, um große Schäden durch Wasser zu vermeiden, dass Sie das Wasser rechtzeitig abstellen. Sie sollten zudem alle Leitungen freimachen, d.h. das Wasser nicht in der Leitung stehen, sondern abfließen lassen. Hierzu müssen Sie, nachdem das Wasser abgestellt wurde, einfach sämtliche Wasserhähne öffnen und so das Restwasser aus den Leitungen ablaufen lassen. Bis Sie im Frühjahr das Wasser wieder anstellen, bleiben die Wasserhähne geöffnet. Dies sollten Sie keineswegs versäumen, da es sonst zu einem Einfrieren und Platzen der Wasserleitungen führen kann. Die Reparatur von geplatzten Wasserleitungen ist häufig sehr teuer und bringt vermeidbaren Ärger mit sich. Sollten Sie in Ihrem Gartenhaus eine Toilette eingebaut haben, können Sie diese mittels des Einfüllens von Frostschutzmittel zusätzlichen vor dem Einfrieren schützen. Das Gleiche gilt für Regentonnen.

Tipp 3: Regelmäßig nachsehen während der Wintermonate

In den Wintermonaten sind die Arbeiten im Garten eher eingeschränkt. Trotzdem ist es für Sie unerlässlich, immer mal wieder nach dem Rechten zu sehen. Die regelmäßige Kontrolle Ihres Gartenhauses gibt Ihnen die Möglichkeit frühzeitig kleine Makel zu erkennen und gegebenenfalls zu reparieren. Dies erspart Ihnen große Reparaturen im Frühjahr.

Tipp 4: Das Dach vom Schnee befreien

Nach starken Schneefällen den Schnee bald vom Dach entfernt werden, weil dieses durch die enorme Schneelasten sonst einstürzen kann. Dies gilt natürlich auch für Dächer von Gewächshäusern und Holzgaragen.

Tipp 5: Vergessen Sie das Heizen nicht

Viele Sträucher und Pflanzen werden im Gartenhaus zum Überwintern eingelagert, da diese in der Regel etwas Wärme brauchen. Achten Sie darauf, dass die Temperatur nicht unter 5 Grad Celsius sinkt. Ob Ihre Pflanzen einen Schutz im Winter benötigen, können Sie in Fachbüchern nachlesen. In der Fachliteratur können Sie zum einen erfahren, ob Ihre Pflanzen untergestellt werden sollten, und zum anderen, wie dies am Effektivsten umgesetzt werden kann. Für eine Beheizung eignen sich sehr gut Elektroheizungen. 7-Kanal-KlimaanlageDer Vorteil von modernen Elektroheizungen ist, dass sich mit diesen die Temperaturen konstant einstellen und vor allem auch halten lassen. Zum Schutz vor Bränden sollten Sie allerdings darauf achten, dass das Gartenhaus die Voraussetzungen erfüllt, einen Heizkörper bedenkenlos aufstellen zu lassen. Sie sollten immer wieder zum Lüften in das Gartenhäuschen gehen, um so Schimmelbildung oder Stockflecken zu vermeiden. Es muss zwar nicht jeden Tag gelüftet werden, jedoch ein bis zweimal die Woche sollten Sie daran denken.

Was ist bei Schrebergärten und Kleingartenanlagen zu beachten?

Einer gewissen Besonderheit obliegen Schrebergärten oder auch Kleingärten. Auch diese sollten winterfest gemacht werden, indem Sie Ende Oktober / Anfang November das Wasser abstellen. Da die Schrebergärten oder auch Kleingärten in vielen Fällen an ein Gemeinschaftsnetz angeschlossen sind, wird dies zu einem fest vereinbarten Termin erfolgen. Gleichzeitig werden zwecks der Verbrauchskostenabrechnung die Wasseruhren in den einzelnen Schrebergärten bzw. Parzellen abgelesen. Sie sollten sich als Nutzer demzufolge an die Termine des Wasserabstellens halten. Gerade da es sich um ein Gemeinschaftsinteresse handelt, können Sie nicht eigenständig den Zeitrahmen bestimmen, bis wann Sie das Wasser noch nutzen möchten. Auch hier sollten Sie die Wasserhähne im Gartenhaus geöffnet lassen, sobald das Wasser abgestellt wurde. Beachten Sie aber den Termin, an dem das Wasser im Frühjahr wieder angestellt wird.

Diebstahl vorbeugen

Schrebergärten werden im Winter aufgrund ihrer einsamen Lage oft von Einbrechern heimgesucht. Diese rechnen damit, dass viele Nutzer ihre Gärten gar nicht beziehungsweise nur kurzzeitig aufsuchen. Es ist daher ratsam, die Fenster beispielsweise mit großen Brettern zu verschließen. Da so ein Eindringen in das Gartenhaus erschwert wird, verringert sich die Gefahr eines Einbruchs und Sie gehen eingebrochenen Scheiben gezielt aus dem Weg.

Heizung in Kleingartenanlagen?

Ob Sie im Winter Ihr Gartenhaus in einer Gartenanlage beheizen dürfen, hängt von den Vorschriften des Vereins ab. Sie sollten sich hierzu ausreichend bei ihrem Verein informieren. Einen Überblick über alle nationalen Kleingärtner Verbände gibt Ihnen der Bundesverband Deutscher Gartenfreunde e.V. unter http://www.kleingarten-bund.de/. Diese können Ihnen im Einzelnen weiterhelfen.

Folgen Sie uns auch gern auf Facebook und Google+, damit Sie keine neuen Informationen und Tipps rund um das Thema Gartenhaus mehr verpassen. 

Bitte geben Sie die Zeichenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Passende Artikel
Holzlasur
- 6 %
UVP: 29,90 €
ab 27,90 €
Leinos Holzgrund 2,5l transparent
- 6 %
UVP: 57,90 €
53,90 €
Wetterschutzfarbe
- 12 %
UVP: 32,90 €
ab 28,90 €
Versandkostenfreie Lieferung innerhalb Deutschlands
Gartenhaus Caroline 575 x 390 cm mit Wandstärke 40 mm unbehandelt
- 18 %
UVP: 5.749,00 €
ab 4.699,00 €
Versandkostenfreie Lieferung innerhalb Deutschlands
Gartenhaus Gotland Typ 2E von Lasita Maja
- 9 %
UVP: 2.649,00 €
ab 2.399,00 €
Versandkostenfreie Lieferung innerhalb Deutschlands
Lifetime Kunststoff Gartenhaus Saturn 305 x 244 cm
1.999,00 €
Naturholzöl diverse Farbtöne - Allergiker geeignet
- 12 %
UVP: 32,90 €
ab 28,90 €