Sauna Arten 2021 | Wirkung | Welche Saunatypen gibt es?

Das Thema Sauna ist sehr breitgefächert – viele Sauna-Liebhaber wissen aber gar nicht, dass es neben der wohl bekanntesten Sauna-Art „Finnische Sauna“ und dem ebenfalls sehr bekannten Dampfbad noch viele weitere Sauna-Typen gibt, die das große Repertoire vervollständigen. Manchmal gibt es nur kleine Unterschiede, teils aber auch größere Bereiche, die unterscheiden. Nachfolgend erläutern wir in einem Überblick alle Sauna-Arten. Wer gerade dabei ist, sich mit dem Thema „Sauna für Zuhause“ zu beschäftigen, sollte hier unbedingt lesen und schauen, ob wirklich alle Varianten bekannt sind oder ob es doch mehr gibt, als man bisher dachte.

Sauna ist nicht gleich Sauna – welche Typen gibt es?

Wer gerne daheim das Saunavergnügen haben möchte und gerade in der Planungs- bzw. Findungsphase ist, sollte sich unbedingt vorher genau informieren, welche Saunatypen von den Gegebenheiten her möglich wären und auch, welche Sauna zu den jeweiligen Vorlieben passt. Denn es gibt große Unterschiede im Sauna-Segment; Sauna ist nicht gleich Sauna. Mal wird eher in trocken-milder Luft geschwitzt, mal in trocken-heißer oder auch im heißen Dampf. Noch dazu gibt es unterschiedliche Sauna-Varianten, die sich sowohl im Aufbau, Wirkung und in den Temperaturen unterscheiden.

Unterschiede bei Saunen

Als wohl wichtiger Unterschied sind die Schwitz-Varianten „trockene heiße Luft“ bzw. „heißer Wasserdampf“ in der Saunakammer. Das daraus variierende Sauna-Klima entsteht durch die Kombination Temperatur und Luftfeuchtigkeit. Jeder Sauna-Typ hat für sich typische Gradzahlen und Luftfeuchtigkeitsgehalte, noch dazu kommt dann der Faktor Sauna-Aufguss als Unterscheidungsmerkmal der verschiedenen Sauna-Varianten.

Übersicht Gemeinsamkeiten & Unterschiede verschiedener Sauna-Arten

In den folgenden Absätzen erläutern wir (alphabetisch sortiert) Sauna-Interessierten die bekanntesten Sauna-Arten mit Angabe der jeweiligen typischen Klimawerte.

Baby-Sauna; sehr warm & trocken: In der sogenannten Baby-Sauna gibt es keine Aufgüsse. Aufgrund der hohen Temperatur von 75 Grad Celsius kombiniert mit der recht geringen Luftfeuchtigkeit von nur ca. 15 % fühlen sich hier tatsächlich auch Kleinkinder und Babys sehr wohl.

Banja – Dampfbad; warm & sehr feucht: Ein Banja (russisch) ist ein Badehaus, welches mit einer Temperatur von 50 bis 70 Grad Celsius den Saunagast ins Schwitzen bringt. Dank der hohen Luftfeuchte von bis zu 100 % gibt es im Saunaraum ordentlich Dampf. Verschiedene Aufguss-Arten sorgen für aromatische Sauna-Gänge in diesem Dampfbad.

Biosauna / Sanarium; mild & feucht: Bei der Biosauna bzw. dem Sanarium belaufen sich die typischen Saunatemperaturen in einem entspannten Bereich von 45 bis 60 Grad Celsius. Normalerweise beläuft sich die Luftfeuchtigkeit hier auf 40 bis 55 Prozent; kann manchmal aber auch mal auf 100 % gehen. Aromatische Aufgüsse runden das Saunavergnügen ab. Aufgrund des niedrigen Klimas wird die Biosauna oftmals auch milde oder sanfte Sauna genannt, oder auch Soft-Sauna.

Caldarium – Dampfbad; mild & sehr feucht: Das Dampfbad Caldarium - auch Calidarium genannt – bringt Saunagäste bei einer milden Temperatur von 40 bis 50 Grad sanft zum Schwitzen. Durch die Luftfeuchte von bis zu 100 % bildet sich viel Dampf, weshalb das Caldarium auch Dampfbad oder auch Inhalationsbad genannt wird.

Dampfbad; warm & sehr feucht: Im Dampfbad liegt die Luftfeuchtigkeit in einem Bereich von 80 bis 100 %, als Temperatur beläuft sich das Klima auf 40 bis 55 Grad Celsius. Aufgüsse gibt es im Dampfbad nicht.

Erdsauna; sehr heiß & trocken: Die Erdsauna – quasi die Mutter aller Sauna-Arten – bietet mit Temperaturen von 110 bis 130 Grad Celsius die höchsten Sauna-Temperaturen im gesamten Sauna-Bereich. Die hohen Temperaturen der Erdsauna stehen mit einer niedrigen Luftfeuchtigkeit in Kombination. Milde Aufgüsse runden das Sauna-Erlebnis ab.

Hamam; warm & sehr feucht: Das Hamam ist eine orientalische Sauna - und sehr bekannt aus der Türkei, der arabischen Halbinsel und Nordafrika. Die Hamam-Temperatur liegt bei 50 Grad Celsius – kombiniert mit einer sehr hohen Luftfeuchtigkeit. Aufgüsse gibt es im Hamam eher nicht.

Hot Pots: Hot Pots werden in Island die geothermal aufgeheizten Badestätten draußen an der frischen Luft genannt.

Inhalationsbad: Lesen Sie direkt im Absatz Caldarium.

Irisches Dampfbad; mild & feucht: Im Irischen Dampfbad gibt es neben milden Temperaturen viel Dampf. Verschiedene Aufguss-Arten runden das Irische Dampfbad-Erlebnis ab.

Japanisches Dampfbad: Bei einem Japanischen Dampfbad handelt es sich eigentlich um ein Badehaus. Wenn das Badewasser aus der regionalen / örtlichen Wasserleitung kommt, ist es ein Sento. Wenn das Wasser jedoch aus natürlichen heißen Quellen kommt, handelt es sich bei dem Badehaus um ein Onsen. In einem Japanischen Dampfbad gibt es unterschiedlich warme Badebecken, mindestens eines davon ist mit sehr heißem Wasser gefüllt.

Klassische Sauna; heiß & trocken: Die bekannte Klassische Sauna wird auch als Finnische Sauna betitelt oder in der Kurzform Finnsauna benannt. Die Temperaturen liegen in dieser klassischen Variante bei 80 bis 100 Grad. Die Luftfeuchte in der Finnischen Sauna beträgt 10 bis 30 %. In der Finnischen Sauna werden auch Aufgüsse durchgeführt; klassischerweise jeweils zum Ende eines Saunaganges.

Orientalische Sauna: Lesen Sie direkt im Absatz Hamam.

Sanarium & sanfte Sauna: Lesen Sie direkt im Absatz Biosauna.

Sento: Lesen Sie direkt im Absatz Japanisches Dampfbad.

Tepidarium; mild warm & trocken: Bei einem Tepidarium handelt es sich um einen Wärmeraum, der mit einer Temperatur von 38 bis 40 Grad Celsius knapp über der des menschlichen Körpers liegt. Mit 20 Grad Celsius Luftfeuchte ist diese ziemlich geringgehalten. Aufgüsse gibt es hier eher selten.

Türkische Sauna: Lesen Sie direkt im Absatz Hamam.

Nun haben Sie eine gute Übersicht der wichtigsten unterschiedlichen Sauna-Typen bekommen, welche größtenteils auch bei Ihnen daheim im Haus bzw. im Garten(haus) involviert werden können. Nur ein paar wenige der hier genannten Saunen benötigen hingegen natürliche Ressourcen, so wie das Japanische Dampfbad oder auch die isländische Sauna-Art.

Sauna für Zuhause – aus unserem Online-Shop

Im nächsten Step erläutern wir Ihnen gerne, welche Möglichkeiten es gibt, die jeweiligen Sauna-Typen in den eigenen 4 Wänden unterzubringen – bzw. in der heimischen grünen Oase. In unserem großen Gartensauna Online-Shop können Sie weiter in den Vergleich gehen und Ihre persönliche Traum-Sauna bestellen - 24 Stunden am Tag. Folgende Sauna-Arten halten wir in unserem Bestell-Shop für sie bereit:

Welche Sauna ist die perfekte für Ihr Zuhause?

Jede Sauna hat seine besonderen Vorteile. Finden Sie nun heraus, welche Sauna optimal auf Ihre Ansprüche und die Gegebenheiten passt – so können Sie schon bald Ihre neue Traumsauna bestellen und die ersten Saunagänge im heimischen Bereich genießen.

Fasssauna – klein, aber oho!

Eine Fasssauna ist nicht nur ein optisches Highlight in Ihrem Garten, sondern tatsächlich auch eine unfassbar praktische Lösung, wenn Ihr Gartenbereich eher klein ist. karibu_fasssauna_4_aussensaunaDie platzsparende Fassform dieser Gartensauna präsentiert ein angenehmes Saunavergnügen auf kleinstem Raum, ohne sich eingeengt zu fühlen. Noch dazu bewirkt die fassförmige Bauart den höchsten Wirkungsgrad.

Gartensauna im Gartenhaus

Es gibt spezielle Gartenhäuser, welche eine Sauna beinhalten. Diese sogenannten Gartensaunen werden daher auch als Saunahaus oder Gartenhaus mit Sauna betitelt. Hierbei gibt es zwei Varianten:

  • mit Vorraum
  • ohne Vorraum

Der Vorraum – sofern vorhanden – kann praktischerweise als Ankleideraum genutzt werden. Hier können sie die Badelatschen und Bademantel sicher und trocken abstellen, bevor es zum Saunagang geht. Für die „normalen“ Gartensaunen ohne Vorraum ist nicht viel Platz im Garten nötig, diese passen oftmals problemlos auch in kleinere Gärten. Die Gartensaunen mit Vorraum benötigen dann doch etwas mehr Fläche; daher sind diese eher für größere Gärten geeignet.Saunahaus_Eurika_1

Innensauna – in den heimischen 4 Wänden

Die Innensauna kann sowohl in Ihrem Haus oder in Ihrer Wohnung integriert werden; ebenso auch im Gartenhaus. Besonders praktisch sind hier die platzsparenden Ecksaunen; diese können hervorragend in einer Raum-Ecke eingebaut werden.

Die Innensauna wird abermals in verschiedene Sauna-Typen aufgeteilt:

  • Elementsauna
  • Energiesparsauna
  • Massivholzsauna

Bei der Massivholzsauna handelt es sich um einen Saunatyp, der aus Vollholz in massiven Holzbohlen als Baustoff besteht. Die massiven Blockbohlen präsentieren Ihre neue Sauna auch optisch von der besten rustikal-gemütlichen Seite. Vor allem die finnische Polarkiefer ist eine sehr beliebte und robuste Holzart, die gerne genutzt wird.

Elementsauna: Eine Elementsauna (auch Fertigteilsauna genannt) besteht aus mehrschichtigen Fertigteilen. Diese Fertigteile können Sie mit etwas handwerklichem Geschick selbst zusammenbauen oder auch ein Aufbauteam bzw. einen Fachhandwerker engagieren.

Energiesparsauna: Innensaunen als Energiesparsaunen falls meist etwas kleiner aus als gängige Innensaunen. Sie lassen sich bei 230 Volt betreiben. Ein extra Starkstromanschluss ist hierfür nicht nötig.

Infrarotkabine

Bei Ihrer Sauna-Suche werden Sie sicherlich auch über die Infrarotkabinen „stolpern“. Diese Wärmekabinen nutzen künstliche IR-Strahlung (Wärmestrahlung), welche eine wohltuende Wirkung auf Körper und Geist bewirkt. Mittlerweile wird sie vermehrt auch zu therapeutischen Zwecken eingesetzt.mygartenhaus24_apollo_infrarotkabine

Weitere Sauna-Arten

Neben den oben genannten gängigen Sauna-Varianten, können Sie auch in die Überlegung kommen, sich einen Badezuber zu kaufen. Die Badefässer werden aus Fichtenholz hergestellt, da dieses Holz eine entspannende Wirkung besitzt. So können Sie in Ihrem neuen Hot Tub bzw. Badezuber abschalten und neue Energie tanken. Ein Bad im Badefass ist Wellness pur.

Sauna-Entscheidung gefallen?

Haben Sie sich bereits entschieden bzw. wissen, in welche Richtung, es gehen soll und welche Sauna-Art perfekt in Ihr Zuhause bzw. in Ihren Garten und zu Ihnen passt? Herzlichen Glückwunsch zur schnellen Findung. Wenn dem nicht so ist, haben Sie aber noch dazu die Möglichkeit, sich Ihr Wunschsauna ganz nach Wunsch von uns anfertigen zu lassen. Zum Thema Maßanfertigung finden Sie in unserem Online-Shop noch mehr Informationen.

Weiterführende nützliche Informationen: 

  1. Planung der eigenen Sauna
  2. Braucht meine Außensauna eine Baugenehmigung?
Bitte geben Sie die Zeichenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Passende Artikel
Versandkostenfreie Lieferung innerhalb Deutschlands
Wolff Finnhaus Saunahaus Paradiso 4x3 (2-Raum)
ab 14.490,00 €
Versandkostenfreie Lieferung innerhalb Deutschlands
Wolff Finnhaus Saunahaus Melina 40 A
ab 5.099,00 €
Versandkostenfreie Lieferung innerhalb Deutschlands
Karibu 38 mm Saunahaus Skrollan 3 naturbelassen
ab 5.699,99 €
Versandkostenfreie Lieferung innerhalb Deutschlands
Karibu 38 mm Saunahaus Skrollan 2 unbehandelt
ab 5.099,99 €
NEU
Versandkostenfreie Lieferung innerhalb Deutschlands
Karibu 38 mm Saunahaus Skrollan 1 unbehandelt
ab 4.599,99 €
Versandkostenfreie Lieferung innerhalb Deutschlands
Karibu 38 mm Saunahaus Fasshaus 2 naturbelassen
ab 4.299,99 €
NEU
Versandkostenfreie Lieferung innerhalb Deutschlands
Karibu 38 mm Saunahaus Fasshaus 3 naturbelassen
ab 6.049,99 €