Wir zeigen Ihnen wie Sie Ihr Saunahaus richtig aufbauen

Sie haben Ihre erste eigene Gartensauna für Ihren Garten bestellt? Manch einer in Ihrem Bekanntenkreis wird sicherlich meinen, dass Sie sehr mutig sind – wir jedoch sagen: Perfekt! Dies ist die beste Entscheidung, die Sie treffen konnten. In der heimischen grünen Oase den eigenen Outdoor-Sauna-Bereich zu integrieren – besser geht es doch kaum.

So bauen Sie Ihre neue Sauna selber auf

Die Sauna muss nicht mal groß sein. Es gibt Saunahaus-Bausätze mit Vorraum, kleiner auch ohne Vorraum und sogar größer mit entsprechendem Ruhebereich zusätzlich. Hier sind tatsächlich keine Grenzen gesetzt, wenn es um Ihre Wellness-Auszeit im heimischen Bereich geht. Behalten Sie mit uns den Überblick! Wir stellen Ihnen den Outdoor-Sauna-Bereich nachfolgend gerne vor und informieren, wie Sie Ihr Saunahaus selber bauen können. Im Detail wird es aufgeschlüsselt in folgende Themenbereiche:

Saunahaus-Bausatz – wir helfen gerne und kompetent Ihr Saunahaus selber zu bauen:

Saunahaus selber bauen - Mit welchem Gartensauna-Bausatz arbeiten Sie am besten?

  • Saunahaus-Bausatz / Außensauna-Bausatz ohne einen Vorraum
  • Saunahaus-Bausatz / Außensauna-Bausatz mit einem Vorraum
  • Saunahaus-Bausatz / Außensauna-Bausatz mit besonderen Formen

Saunahaus selber bauen - Was muss vorbereitet werden?

  • Baugenehmigung
  • Fundament
  • Stromverlegung

Saunahaus-Bausatz - Wie viel Zeit muss eingeplant werden? Wie viele Helfer werden benötigt?

  • Zeitplan
  • Anlieferung
  • Aufbau strukturieren

Tipps und Tricks für jedermann

  • Wichtige Hinweise
  • Fazit zum Aufbau

Saunahaus selber bauen - Mit welchem Gartensauna-Bausatz arbeiten Sie am besten?

Um den für sich richtigen Saunahaus-Bausatz zu finden, sollte man vorab folgende Fragen klären: „Wieviel Platz ist verfügbar?“ und „Was für Wünsche sollten in Sachen Sauna erfüllt werden?“. Je nach Saunagröße ist eine Baugenehmigung nötig. Vorab klären Sie aber am besten, was für eine Sauna Sie sich wünschen: Möchten Sie direkt in Ihre neue Gartensauna eintreten und entspannen können? Oder wünschen Sie sich direkt an der Sauna einen Vorraum, in dem man sich bequem umziehen kann? Mögen Sie es lieber schlicht und einfach oder suchen Sie einen Eye-Catcher für Ihren Garten? Egal welches Modell Ihnen nun vorschwebt und welchen Saunahaus-Bausatz Sie schlussendlich aufbauen möchten, nachfolgend erläutern wir Ihnen gerne die Unterschiede:

Saunahaus-Bausatz / Außensauna-Bausatz ohne einen Vorraum

  • Wandstärke 38/69 mm
  • Aufbau in Einzelbohlen
  • Aufbaudauer ca. 7 – 9 Stunden

Saunahaus-Bausatz / Außensauna-Bausatz mit einem Vorraum

  • Wandstärke 38/68/70 mm
  • Aufbau in Einzelbohlen
  • Aufbaudauer ca. 8 – 10 Stunden

Saunahaus-Bausatz / Außensauna-Bausatz mit besonderen Formen

  • Wandstärke 42 mm
  • Aufbau in Elementbauweise
  • Aufbaudauer ca. 8 – 10 Stunden

Egal, ob Ihre neue Traumsauna groß oder eher klein sein soll – der Aufbau eines Saunahauses ist doch etwas komplizierter als der einer Heimsauna im Inneren Ihrer 4 Wände. Jedoch müssen Sie sich keine Sorgen machen – wir unterstützen Sie gerne und kompetent beim Aufbau! Mit uns an Ihrer Seite werden Sie keine unüberwindbaren Hürden für den Bau Ihrer Gartensauna finden. Nachfolgend erläutern wir für Sie kurz zusammengefasst Vor- und Nachteile der jeweiligen Sauna-Typen auf. So können Sie perfekt vergleichen, welche Variante sich für Ihre Bedürfnisse am meisten lohnt. Gartensauna-Bausatz / Außensauna-Bausatz ohne einen Vorraum ist hervorragend für Sie geeignet, wenn Sie gerne eintreten und direkt genießen wollen. Ohne großartiges „Drumherum“, ohne Vorraum – nach dem Aufbau haben Sie gleich und direkt Ihre Outdoor-Sauna im Garten stehen. Dieser beliebte Klassiker ist etwas kleiner als diverse Sauna-Geschwister und ist daher auch prima geeignet, wenn Sie nicht so viel Platz im Garten haben bzw. die passende Baugenehmigung nicht so einfach erhältlich ist. Die Bohlenstärke ähnelt sich mit 38 oder 68 mm sehr den alternativen Möglichkeiten den Bausätzen mit Vorraum bzw. denen mit besonderen Formen. Aufgebaut wird der kleine feine Bausatz in einer Einzelbohlen-Stecktechnik. Daher gibt es keine vorgefertigten Elemente; Sie müssen die Wände selber erstellen. Dafür wird ein vorgefertigtes Fundament benötigt, auf welchem als erstes die Unterkonstruktion erreicht werden muss. Zu den genaueren Aufbau-Details gibt es später noch mehr Infos.

Saunahaus-Bausatz / Außensauna-Bausatz mit einem Vorraum ist perfekt

...wenn man sich vor dem Saunieren in Ruhe umziehen möchte und / oder einen kleinen Ruheraum direkt vor der Sauna bevorzugt. Generell sind Outdoor-Saunen mit Vorraum etwas großzügiger gestaltet und bieten eine Menge Platz zum Vorbereiten für den Saunagang. Ebenso wie die kleineren Varianten werden diese Saunen in Einzelbohlen geliefert und müssen per Steck- und Schraubsystem aufgebaut werden. Diese Saunahaus-Varianten sind oft besser isoliert, benötigen aber ebenso auch häufiger eine Baugenehmigung. Die Bohlenstärke reicht hier ebenfalls von 38 über 40 mm bis hin zu 70 mm. Die dickeren Dämmungen sind dabei energiesparender und halten entsprechend länger warm. Die Gartensauna-Bausätze mit einem Vorraum haben nach dem Aufbau einen wunderbaren Vorteil: Sie können sich – speziell in der kälteren Jahreszeit – hervorragend im warmen Inneren ganz entspannt umziehen; brauchen nicht im Bademantel durch die Kälte laufen.

Saunahaus-Bausatz / Außensauna-Bausatz mit besonderen Formen

...sind besonders beliebt und bekannt als Fasssauna oder auch als Sauna-Kota. Diese Saunen sind zumeist größer und ein ganz besonderer Eye-Catcher im Garten. Die Wandstärke beträgt hierbei 42 mm. In vorgefertigten Elementen angeliefert gestaltet sich die Umlagerung der Elemente etwas umständlicher, doch der Aufbau funktioniert im Prinzip relativ schnell. Wer also etwas ganz Besonderes und Spezielles für seinen eigenen Garten samt Wellnessbereich sucht, der hat hier sicherlich genau das Richtige auf seiner Wunschliste, um seine Träume wahr werden zu lassen. In Ausführungen mit oder ohne Vorraum ist sicherlich für jeden Geschmack die richtige Variante dabei. Wer jedoch den besonderen Kick für seinen Garten sucht, der ist hier bei diesen Gartensaunen genau richtig, denn eine Sauna-Kota oder Fasssauna sticht definitiv richtig hervor! Verschiedene Farben und Formen sind möglich – und gerade im Winter ist z.B. eine verschneite Fasssauna ein besonders schöner Anblick. Verschönern Sie Ihren Garten – nicht nur im Sommer – und schaffen Sie innere Ruhe mit diesen wunderbaren Bausätzen.

Selbstaufbau vom Saunahaus – was ist vorzubereiten?

Bevor mit der Planung des Saunahauses begonnen wird, sollte man klären, ob eine Baugenehmigung nötig ist. Je nach Größe und Ausstattung kann diese Genehmigung durchaus ein Hindernis auf dem Weg zum eigenen Gartensauna-Haus werden. Eine Pauschalisierung für eine Erteilung bzw. die Ansprüche zur Genehmigung gibt es nicht und ist nicht machbar, da diese auch regional unterschiedlich sind. Eine detaillierte Aufschlüsselung der Baugenehmigungen in Deutschland ist unter folgendem Link zu finden: "Baugenehmigung einfach durchschauen". Ebenfalls ein sehr wichtiger Punkt ist die Fundamenterstellung. Welches Fundament soll gesetzt werden? Ist diese Fundament-Art sinnvoll? In folgender Auflistung vergleichen wir für Sie die beliebtesten Fundamentarten und erläutern die Vor- und Nachteile:

Punktfundament für das Saunahaus

  1. - Viel Arbeitsaufwand
  2. - Nur auf ebenem Grund möglich
  3. - Kein Schutz vor aufsteigender Feuchtigkeit
  4. + Sehr geringer Materialbedarf

Ein Punktfundament ist mit einem immensen Arbeitsaufwand zu berücksichtigen, ebenso fallen viele Bedenken an. Für einen unebenen Boden kann es nicht genutzt werden, da die einzelnen Säulen sonst schnell diverse Höhenunterschiede aufweisen. Außerdem kann mit dem Punktfundament die gesamte Bodenfeuchtigkeit in das Holz einziehen und schützt noch dazu kaum vor Nagern und ähnlichen Tieren, die sich von unten in Ihr Saunahaus einknabbern könnten. Speziell durch die ständig bestehende Feuchtigkeit, die unter dem Haus aufgrund von Morgentau und ähnlichem entsteht, kann es zu Verformungen kommen, die für viel Kleingetier eine schöne Einladung zum Nisten sind. Daher raten wir von einem Punktfundament ab! Es schützt Ihr Sauna-Gartenhaus nicht genügend und ist außerdem schwierig zu konstruieren. Daher empfehlen wir eindeutig die Investition in ein Vollfundament – es lohnt sich auf jeden Fall für Sie, da es eine einfachere Erstellung und längere Haltbarkeit bietet.

Streifenfundament für das Saunahaus

  1. - Erhöhter Arbeitsaufwand
  2. - Stützt nur tragende Wände
  3. + Geringer Materialbedarf

Die Erstellung eines Streifenfundaments ist mit einem höheren Arbeitsaufwand und etwas mehr Denkarbeit verbunden. Da das Streifenfundament jedoch nicht von allen Seiten vor Kälte geschützt ist, kann es im Winter durchaus zu Rissen und Absplitterungen kommen. Dies kann verhindert werden, indem man eist kleine Stahlträger installiert, welche den Beton zusammenhalten. Das Streifenfundament ist daher auch dünner als ein Vollfundament. Außerdem trägt es nur die wichtigsten Wände; Boden und eventuelle Zwischenwände stehen meist frei. Als Nachteil ist die aufsteigende Feuchtigkeit, die von unten in das Holz zieht und von dessen Haltbarkeit zehrt, zu benennen. Als großer Vorteil dieser Fundamentart sind die sehr geringen Materialkosten zu sehen, da eben nicht die komplette Fläche ausgegossen werden muss. Schlussendlich lohnt es sich also durchaus über diese Möglichkeit nachzudenken und den ein oder anderen Euro zu sparen. Jedoch sollte man dabei auch immer die Feuchtigkeit, die in Ihr künftiges Gartenhaus dann einzieht, bedenken – die Haltbarkeit sinkt! Daher ist die längst mögliche Freude am Häuschen besser mit einem Vollfundament zu erreichen.

Vollfundament für das Saunahaus

  1. - Erhöhter Materialbedarf
  2. + Auch für Laien geeignet
  3. + Gleichmäßige Gewichtsverteilung
  4. + Wenig aufsteigende Feuchtigkeit

Ein Vollfundament ist die meist empfohlene Methode der Fundament-Vorbereitung für Ihr Saunahaus. Auch für absolute Laien ist es einfach zu erstellen und vorher den Bedarf zu errechnen. Außerdem bietet es eine optimale Gewichtsverteilung und schützt am effektivsten vor aufsteigender Feuchtigkeit. Selbst auf unebenem Gelände ist ein Vollfundament unproblematischer, da die Ausgleichungen hier besser als bei anderen Fundamentarten vorgenommen werden können. Einziger negativer Punkt: Die erhöhten Materialkosten, da die komplette Gartenhausfläche ausgegossen werden muss. Unsere eindeutige Empfehlung: Hier sollten Sie an keiner Ecke sparen! Feuchtigkeit, die von unten in Ihr Gartenhaus ziehen könnte, darf nicht unterschätzt werden! Vor allem bei Holzböden kann es zu morschen Stellen und ebenso zu unschönen Verformungen kommen. Mit einem Vollfundament ist der künftige Saunahaus-Besitzer jedoch auf der sicheren Seite! Auch die Hersteller empfehlen das Vollfundament und unterstützen dahingehend.

Für welches Fundament auch immer Sie sich entscheiden – wichtig ist es, dass Sie alle Stromquellen, eventuelles Abwasser und andere Verlegungen im Saunahaus vorher berücksichtigen. Rohre, Kabel und ähnliches sollten sinnvollerweise vor der Fundamenterstellung verlegt werden.

Für den Außenbereich wird normalerweise ein Starkstromofen benötigt. Die Kabelverlegung sollte mit einem Fachmann – einem Elektriker – durchgesprochen werden, um später keine Kabel vernachlässigt bzw. vergessen zu haben. Ebenso sollte man sich im Vorfeld über evtl. Duschen und ähnliches informieren.

Wieviel Zeit muss eingeplant werden? Wie viele Helfer werden benötigt bei Saunahaus-Bausatz?

Den Saunahaus-Bausatz aufzubauen, kann je nach Art der Außensauna viel Zeit in Anspruch nehmen. Am besten, sucht man sich hierfür ein ruhiges Wochenende mit viel Zeit, um dann alles in Ruhe und in einem Stück mit mindestens einem Helfer oder auch mehr durchzuführen. Eine Einzelelement-Erstellung ist alleine leider nicht möglich. Zu zweit macht der Aufbau einfach mehr Spaß und ist eben auch viel einfacher und im Handumdrehen erledigt. Je nach Sauna-Variante werden zu zweit zwischen 8 und 12 Stunden reine Aufbauzeit benötigt. Auf zwei Wochenendtage verteilt ist die Arbeit also gut aufgeteilt und man überanstrengt sich nicht.

Planen und organisieren Sie den Sauna-Aufbau genau durch – so gibt es später kein Durcheinander. Vorab sollen Sie alle benötigten Werkzeuge und alle zu verbauenden Teile kontrollieren. Im Nachhinein – mitten beim Aufbau – zum Beispiel eine Säge, die total stumpf ist, zu bemerken, ist meist mehr als ärgerlich. Nachdem also Materialien und Werkzeuge geprüft wurden, können Sie den Aufbau nach der Bauanleitung durchführen – und schon bald können Sie in Ihrem Saunahaus saunieren und die Zeit genießen.

Probleme beim Sauna installieren? Wo bekommt man Hilfe?

Sie haben Probleme beim Aufbau der Sauna? Hier finden Sie unsere praktischen Aufbauvideos zur Unterstützung: Gerne können Sie natürlich auch unseren empfohlenen Aufbauservice nutzen: "Unser Aufbauservice".

Fazit zum Saunahaus-Aufbau

Wir empfehlen vor Beginn der Bauarbeiten und der Bestellung folgende Checkliste zu prüfen bzw. zu klären:

  • Baugenehmigung geprüft?
  • Stromverlegung geplant?
  • Abwasser geplant (falls gewünscht)?
  • Saunahaus ausgesucht?
  • Fundament vorbereitet?

Bei weiteren Fragen stehen wir Ihnen gerne beratend zur Verfügung! Zögern Sie nicht und sprechen uns gerne an.

Weiterführende nützliche Informationen: 

  1. Elektroanschluss Sauna – Wie funktioniert der sichere Anschluss?
  2. Ratgeber für Ihre Gartensauna
Bitte geben Sie die Zeichenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Passende Artikel
Versandkostenfreie Lieferung innerhalb Deutschlands
WOODFeeling Gartensauna Hilda 231 x 231 cm
- 5 %
UVP: 2.549,99 €
ab 2.399,99 €
Versandkostenfreie Lieferung innerhalb Deutschlands
Karibu Saunahaus Caleb 369 x 276 cm unbehandelt
- 6 %
UVP: 3.599,99 €
ab 3.349,99 €
Versandkostenfreie Lieferung innerhalb Deutschlands
Karibu Massivholzsauna Nordin 369 x 309 cm
- 5 %
UVP: 3.849,99 €
ab 3.649,99 €
NEU
Versandkostenfreie Lieferung innerhalb Deutschlands
Karibu Massivholzsauna Bosse 1 231 x 196 cm
- 8 %
UVP: 2.299,99 €
ab 2.099,99 €
Versandkostenfreie Lieferung innerhalb Deutschlands
WOODFeeling Massivholzsauna Niska 426 x 276 cm
- 7 %
UVP: 3.749,99 €
ab 3.479,99 €