Einbruchschutz: Auch die Holzgarage muss geschützt werden!

Von Einbrüchen in Wohnungen und Häusern hört man immer wieder in der heutigen Zeit. Zum optimalen Schutz der eigenen vier Wände ist vielen Menschen kein Aufwand zu hoch. Alarmanlagen und Extraschlösser sind „standard“ beim Thema Einbruchschutz. Garagen aus Holz werden jedoch oft nicht bedacht und daher oftmals vernachlässigt, wenn es um den Einbruchschutz geht. Dies nutzen Langfinger oft aus, denn ab und an haben Holzgaragen eine Querverbindung direkt zum Haus, die jedoch weniger gut gesichert ist. Außerdem werden in Garagen auch oftmals viele wertvolle Gegenstände aufbewahrt. Neben dem geliebten (und teils auch wertvollen) Auto, werden hier Ersatzteile und Werkzeuge gelagert. Viele Leute nutzen die Holzgarage als Lagerraum oder auch als Werkstatt und haben daher teure und wertvolle Gegenstände hier in der Aufbewahrung.

Einbruchschutz für die Holzgarage – was tun?

Grundlage ist erst einmal ein modernes und vor allem sicheres Garagentor. Veraltete Varianten sind häufig ungesichert, während moderne Garagen heute meist mit einer automatischen Verrieglung ausgestattet sind. Bei dem Hersteller Hörmann gibt es z.B. Garagentor-Antriebe, die mit Verriegelungen ausgestattet sind, die rein mechanisch sind - und deshalb auch bei Stromausfall einwandfrei funktionieren.

Beim Neubau einer Garage oder bei Anlieferung einer Holzgarage, sollte man vorher überlegen, ob ein Fenster wirklich notwendig ist. Wem die Garage sowieso nur als Lagerraum dient, braucht nicht unbedingt ein Fenster. Durch den Verzicht eines Fensters kann man es den Einbrechern schon mal um einiges schwieriger machen. Legt man jedoch Wert auf ein Fenster, sollte es – genau wie alle Türen (nicht nur im Garagenbereich) eine möglichst hohe Widerstandsklasse haben. Daher ist es wichtig zu vergleichen und auf zuverlässige Hersteller zu achten. Von der Kommission „Polizeiliche Kriminalprävention“ wurde ein Herstellerverzeichnis einbruchhemmender Türen und Tore erstellt.

Des Weiteren bieten Zusatz- oder Zahlenschlösser und natürlich auch Alarmanlagen als weitere Möglichkeiten der Fenstersicherung einen effektiven Schutz. Unterschiedliche Arten von Alarmanlagen nutzen verschiedene Methoden zur Überwachung. Welche Alarmanlage die Richtige für die Bedingungen der eigenen Garage sinnvoll ist, darüber informieren polizeiliche Beratungsstellen. Auch beim Einbau bzw. Installation sämtlich schützender Elemente sollte auf professionelle Hilfe durch Fachwerkstätten bzw. Produkthersteller nicht verzichtet werden. Denn hier wissen die Mitarbeiter genau, was sie tun und erleichtern Kriminellen nicht durch Einbaufehler, die einem Laien schnell einmal passieren können, den Einbruch in die Garage.

PKW-Schutz im Falle eines Einbruchs

Gelingt der Einbrecher doch unbemerkt in die Garage, ist der wohl wertvollste Gegenstand darinnen oftmals das Auto. Daher ist es sehr wichtig, das Auto außerdem noch vor Diebstahl zu schützen, auch wenn der Besitzer denkt, dass es doch eigentlich gut und sicher in der Garage untergebracht ist. Da ein Autobesitzer generell für einen größtmöglichen Schutz seines Vehikels sorgen muss, ist es sehr wichtig, dass das Auto auch in der Garage verschlossen ist. Ist der Wagen nicht abgeschlossen, kann es also sein, dass die Versicherung grobe Fahrlässigkeit vorwirft und Leistungen gekürzt oder gar verweigert werden.

Mechanische und elektronische Sicherungen können nicht nur an der Garage, sondern auch am Auto angebracht werden. Dazu gehören Funktionen, die bereits in jedem Auto vorhanden sind, so z.B. die Lenkradsperre oder – zumindest bei neueren Autos – eine elektronische Wegfahrsperre, die sonst auch bei älteren Modellen nachträglich angebracht werden kann. Außerdem gibt es natürlich optionale Zusatzgeräte, wie z.B. eine Radkralle.

Wenn das alles nicht hilft bzw. wem das nicht reicht, der nutzt am besten noch elektronische Ortungssysteme, die dabei helfen, sein Pkw wieder zu finden, nachdem der Dieb es gestohlen hat. Beachtet man jedoch unsere hier genannten Tipps zum Einbruchschutz für Garage und Auto, dürfte es höchstwahrscheinlich soweit ohnehin nicht kommen.

Weiterführende nützliche Informationen: 

  1. Holzgaragen - welche Ausführungen gibt es?
  2. Brauche ich eine Baugenehmigung für eine Holzgarage?
  3. Fertige Holzgarage als Bausatz
Bitte geben Sie die Zeichenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Passende Artikel
Versandkostenfreie Lieferung innerhalb Deutschlands
Satteldach Holzgarage Falkland 575 x 575 cm naturbelassen
- 11 %
UVP: 4.899,00 €
ab 4.349,00 €
Versandkostenfreie Lieferung innerhalb Deutschlands
Satteldach Holzgarage Antigua 360 x 540 cm naturbelassen
- 9 %
UVP: 3.199,00 €
ab 2.899,00 €
Versandkostenfreie Lieferung innerhalb Deutschlands
Flachdach Holzgarage Canberra 360 x 540 cm naturbelassen
- 8 %
UVP: 3.449,00 €
ab 3.149,00 €
Versandkostenfreie Lieferung innerhalb Deutschlands
Stufendach Holzgarage Panama 380 x 536 cm naturbelassen offen
- 8 %
UVP: 3.899,00 €
ab 3.549,00 €
Versandkostenfreie Lieferung innerhalb Deutschlands
Karibu Satteldach Holzgarage 387 x 537 cm naturbelassen
- 6 %
UVP: 3.249,99 €
3.049,99 €
Versandkostenfreie Lieferung innerhalb Deutschlands
Karibu Flachdach Holzgarage 387 x 537 cm naturbelassen
- 5 %
UVP: 3.549,99 €
3.349,99 €
Versandkostenfreie Lieferung innerhalb Deutschlands
Satteldach Holzgarage Mauritius 330 x 510 cm naturbelassen Lasita Maja
- 16 %
UVP: 2.499,00 €
ab 2.099,00 €
Versandkostenfreie Lieferung innerhalb Deutschlands
Lasita Maja Holzgarage Nevis ohne Holztor naturbelassen

Lasita Maja

Holzgarage Nevis
- 9 %
UVP: 3.849,00 €
ab 3.499,00 €