Gartenhaus Wandstärke: Welche eignet sich für Ihr Haus am besten?

Ihr neues Gartenhaus soll bestellt werden und Sie wissen auch schon welches? Sind sich aber nicht ganz sicher, welche Wandstärke es haben sollte? Hierbei gilt es die unterschiedlichen Nutzungsmöglichkeiten zu berücksichtigen: Soll es lediglich als Abstellbereich dienen oder als Werkstatt? Dürfen die Kinder hier ihren Spielbereich einrichten oder soll es als Gästezimmer genutzt werden? Nachfolgend geben wir Ihnen gerne Informationen, die Ihnen helfen, die richtige Wandstärke für Ihr neues Gartenhaus zu finden.

Nutzen des Gartenhauses klären

Wichtig ist vorab zu entscheiden bzw. herauszufiltern, wofür Ihr neues Gartenhaus gedacht ist. Wenn darin übernachtet und teils gelebt werden soll, muss die Wand schon um einiges dicker sein, als wenn das Holzhaus lediglich als Geräteschuppen genutzt werden soll.

Verschiedene Gartenhaus-Wandstärken

Es gibt vielerlei Wandstärken für Gartenhäuser – je dicker die Wand, desto länger (auf den Jahresbereich (Monate im Jahr) bezogen, nicht auf die Anzahl der Jahre) und vielfältiger kann das Haus genutzt werden – entsprechend steigt verständlicherweise auch der Preis. Je dicker die Wandstärke ist, desto länger kann das Häuschen auch in frischeren / kälteren Monaten genutzt werden, ohne dass man zu schnell friert. Im Prinzip sagt eine dicke Wand aus, dass der Isolierungsgrad größer ist als bei einer dünneren Wand.

Standard-Wandstärken bieten Planungssicherheit für Gartenhäuser

Holz ist ein natürlicher Baustoff; es lässt sich perfekt und quasi beliebt bearbeiten. Daher sind Gartenhäuser im Prinzip in fast jeder beliebigen Wandstärke erhältlich. Verschiedene Holzarten eigenen sich zum Gartenhaus-Bau. Im Laufe der Jahre haben sich einige Standard-Wandstärken eingebürgert, die sowohl für Hersteller als auch für den Käufer eine gute Planungssicherheit bietet. Standard-Gartenhaus-Wandstärken entsprechen oftmals:

  • 19 mm
  • 28 mm
  • 40 mm
  • 70 mm

Diese standardisierten Wandstärken gelten als erste Orientierung, wenn es um den Kauf eines Gartenhauses geht. Selbstverständlich gibt es aber natürlich noch andere Wandstärken für Gartenhäuser. Die eben genannten geben erst einmal eine Tendenz für Ihre Planungsauswahl. So können Sie sich schon mal einen guten Überblick verschaffen, welche Wandstärke für Ihr Bauvorhaben sinnvoll bzw. nötig ist. Dazu ist es wie gesagt wichtig, den Nutzen des künftigen Häuschens zu klären:

Wandstärke            Größe                Stabilität                Isolation

10 – 20 mm               klein                gering gering,          nicht frostsicher

20 – 40 mm         klein – Mittel          mittel gering,         nicht frostsicher

40 – 70 mm             mittel                 mittel –hoch           mittel, frostsicher

70 – 90 mm            groß                       hoch                     hoch, frostsicher

Geringe Wandstärke mit 10 bis 20 mm

Eine Wandstärke mit einer Dicke von 10 bis 22 mm ist vorrangig sinnvoll für Geräteschuppen oder -häuser, welche nicht großartig für einem längeren Aufenthalt gedacht sind. Hier geht es eigentlich nur darum, dass Gartengeräte und Gartenmöbel, Garten-Spielzeug der Kinder oder die Familienfahrräder einfach gut geschützt sind; vor Frost und neugierigen Blicken (Diebstahl). Bei solch einer Nutzung reicht die Wandstärke von 10 bis 22 mm somit also vollkommen aus. Wenn Sie jedoch irgendwann einmal auch umbauen möchten und es als zweites Wohnzimmer nutzen wollen, dann ist eine dickere Wandstärke mehr als sinnvoll. Bei solch geringer Wandstärke ist ein Gartenhaus als Abstellmöglichkeit mit einer Größe bis zu 10 m² passend.

Kleine bis mittlere Wandstärke: 20 bis 40 mm

Wer im Sommer sein Gartenhaus nutzen möchte, um in den heißen Monaten zu chillen und abzuschalten, ein schattiges Plätzchen in der grünen Oase nutzen möchte, dem reichen 20 bis 40 mm Wandstärke. Solch eine Dicke ist auch perfekt für Gartenhäuser in Schrebergärten, da diese meist nur im Sommer genutzt werden. Ab einer Wandstärke von 20 mm können Sie noch dazu von der wärmedämmenden Eigenschaft des Holzes profitieren: In den warmen Sommermonaten ist es im Holzhäuschen immer 3 bis 4 Grad kühler als draußen und Sie können dann an kühlen Abenden um die 3 bis 4 Grad mehr Wärme im Inneren genießen. Diese Gartenhäuser sind meist nicht sehr groß, aber bieten doch mit einer Größe von bis zu 20 m² genügend Platz, um gemütlich mit der Familie beisammen zu sein und laue Sommerabende im Gartenhaus zu genießen.

40 bis 70 mm entspricht mittlerer Wandstärke

Wenn Sie Ihr neues Gartenhaus gerne das ganze Jahr über nutzen möchten – ob als 2. Wohnzimmer, als Spielhäuschen für die Kids oder auch als Hobby- oder Leseräumlichkeit, bietet es sich an mit einer Wandstärke von 40 bis 70 mm zu arbeiten. Diese Dicke ist optimal, um Wärme, die im Inneren des Gartenhauses entsteht, zu speichern und ebenso die Kälte von draußen fernzuhalten. So können Sie bereits bei einer Wandstärke von 40 mm ganz entspannt mit Ihrer Familie von Frühjahrs-Anfang bis in den späten Herbst viel Zeit in Ihrem Gartenhaus verbringen, ohne zu frieren. Wer das Gartenhaus auch in den kälteren Wintermonaten nutzen möchte, sollte auf jeden Fall auf dickere Wandstärken ab 40 mm gehen.

Große Wandstärke mit 70 bis 90 mm

Wenn bei Gartenhäusern eine Wandstärke von 70 bis 90 mm verarbeitet werden, handelt es sich meist um größere Wochenendhäuser, welche tatsächlich ganzjährig genutzt werden können. Auch für Übernachtungen im Winter sind solche Häuser dann durchaus geeignet; so kann man solch ein Gartenhaus wunderbar als Gästehaus umfunktionieren. Hotelbuchungen für lieben Besuch sind dann bald also Vergangenheit, da das hauseigene Gästebett quasi im Garten bereitsteht. Bei einer Wandstärke von 90 mm bleibt auch in den kalten Regionen die Wärme im Holzhaus gespeichert.

Hausnutzung ist entscheidend für die Wandstärke des Gartenhauses

Ganz wichtig ist es bei der Kauffindung des neuen Gartenhauses, die Nutzung vorab zu klären. Was möchte man mit dem Gartenhaus bezwecken? Es gibt verständlicherweise je nach Geschmack, Vorliebe und Idee unterschiedliche Nutzungsmöglichkeiten. Nachfolgend erläutern wir die verschiedenen Varianten – inklusive Nutzungsgedanken.

Geräteschuppen / Gerätehaus

Wer sein Gartenhaus als Geräteschuppen nutzen möchte, kann auf eine dünnere Wandstärke zurückgreifen. Schon bei kleineren Wandstärken sind Fahrräder, Gartenmöbel, Gartengeräte und -werkzeuge bereits gut geschützt. Das Lasita Maja Gartenhaus Wels gartenhaus_Wels_2_licht_grauzum Beispiel ist perfekt dafür geeignet, um Gartengeräte, -werkzeuge und vieles mehr sicher und ordentlich im Garten unterzubringen. Hier gibt es genug Platz, um alle wichtigen Sachen, die nicht tagtäglich im Garten benötigt werden, gut zu verstauen.

Klassisches Gartenhaus / Freizeithaus

An sich werden Gartenhäuser in der Sommerzeit als Chill-out-Zone genutzt – mit Sitzmöbeln im und vor dem Häuschen macht es Spaß hier mit lieben Freunden zusammen zu kommen. Das Lasita Maja Gartenhaus Lunagartenhaus_Luna_1_schwedenrot ist passend mit der 28 mm Wandstärke dazu geeignet, um hier einen entspannten Rückzugsort auch in den heißeren Wochen und Monaten des Jahres zu genießen. Dank der dickeren Wandstärke des Gartenhauses kann das Holz mehr von der im Innenraum entstandenen Feuchtigkeit über einen kleinen Zeitraum aufnehmen. Ebenso werden aufgrund der starken Wände im Sommer die Hitzeeinwirkungen im Inneren reduziert und im Winter die Abgabe der Heizwärme nach außen. Also sind keine Bedenken nötig, dass man im Sommer im Gartenhaus Sauna-Temperatur erwarten muss.

Erweiterung des Wohnraumes dank Hobby- bzw. Gästehaus

Wer das Gartenhaus das komplette Jahr über als Hobby- oder auch Gästehaus nutzen möchte, sollte sich mindestens für eine Wandstärke von 40 mm entscheiden: Denn erst ab 40 mm Wandstärke gelten Gartenhäuser als frostsicher. Noch dazu verfügen diese Gartenhäuser über die passende und nötige Stabilität und können entsprechende wärmeisolierende Eigenschaften vorweisen. Somit kann Ihr neues Gartenhaus dann von Frühjahr bis in den späten Herbst genutzt und bewohnt werden. Schauen Sie sich z.B. das Lasita Maja Gartenhaus Barbados gartenhaus_Barbados_3_gruenan – es präsentiert sich mit einer optimalen Größe, um es als Gästehäuschen oder auch als Hobbyräumlichkeit zu nutzen.

Übernachten im Wochenendhaus

Wenn Ihr neues Gartenhaus ganzjährig genutzt werden soll, ist eine Wandstärke von mindestens 70 mm anzuraten – besser sind sogar 90 mm. So können Sie z.B. bei Ihnen im Garten, Beherbergungsmöglichkeiten für Freunde und Familie anbieten oder auch für sich selber nutzen, wenn Sie ein Wochenendgrundstück haben, welches Sie selber von Zeit zu Zeit nutzen und dort übernachten möchten. Hier können Sie z.B. das Garten- und Freizeithaus ferienhaus_Orebro_unbehandeltÖrebrö von Lasita Maja mit einer Wandstärke von 70 mm genauer betrachten – es weist die optimale Wanddicke auf, um dort auch zu nächtigen und es ganzjährig zu nutzen. Wochenendhäuser dieser Art werden in vielen unterschiedlichen und geräumigen Variante angeboten. Durchaus können mehrere Personen zeitgleich dort die Übernachtungsmöglichkeiten nutzen und eine schöne Auszeit in diesen schmucken Häuschen verbringen. Auch in den kalten Monaten brauchen Sie keine Bedenken haben, dass Sie hier nachts frieren müssen – die dicken Wände halten auch bei Minustemperaturen dicht.

Mindestens 40 mm Wandstärke ist sinnvoll

Für welche Variante Sie Ihr neues Gartenhaus auch nutzen möchten, so sollten Sie doch unserer Empfehlung von mindestens 40 mm Wandstärke folgen. So ist man immer auf der sicheren Seite, dass die Wände nicht zu dünn sind, wenn doch später nochmal der Nutzungsgedanke geändert wird. Lieber etwas zu dicke Wände, als dass man sich später ärgert, weil sie zu dünn sind und man später nicht mehr umdenken kann in Sachen der Nutzung.

Weiterführende nützliche Informationen: 

  1. Steuersparmodell: Arbeitszimmer im Gartenhaus
  2. Das Gartenhaus als Büro nutzen
Bitte geben Sie die Zeichenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Passende Artikel
Versandkostenfreie Lieferung innerhalb Deutschlands
Loggia Ferienhaus Domeo 3 von Lasita Maja 589 x 402 cm unbehandelt
- 10 %
UVP: 12.899,00 €
ab 11.499,00 €
Versandkostenfreie Lieferung innerhalb Deutschlands
Gartenhaus Dundee 575 x 370 cm von Lasita Maja unbehandelt
- 9 %
UVP: 9.099,00 €
ab 8.199,00 €
Versandkostenfreie Lieferung innerhalb Deutschlands
Joda Gartenhaus Weekend mit 150 cm Vordach ohne Terrasse
ab 14.899,99 €
Versandkostenfreie Lieferung innerhalb Deutschlands
Freizeit- Gartenhaus Japan von Lasita Maja 390 x 608 cm unbehandelt

Lasita Maja

Gartenhaus Japan
- 8 %
UVP: 11.449,00 €
ab 10.449,00 €
Versandkostenfreie Lieferung innerhalb Deutschlands
Gartenhaus Wrexham 1 unbehandelt von Lasita Maja
- 8 %
UVP: 4.699,00 €
ab 4.299,00 €
Versandkostenfreie Lieferung innerhalb Deutschlands
Gartenhaus Vilano 1 von Lasita Maja
- 11 %
UVP: 1.799,00 €
1.599,00 €
Versandkostenfreie Lieferung innerhalb Deutschlands
Gartenhaus Lüneburg 380 x 280 cm von der Modellreihe Niedersachsen von myGartenhaus24

myGartenhaus24

Gartenhaus Lüneburg
- 10 %
UVP: 2.999,00 €
ab 2.699,00 €
Versandkostenfreie Lieferung innerhalb Deutschlands
Gartenhaus Wels 1 von Lasita Maja unbehandelt
- 11 %
UVP: 1.799,00 €
ab 1.599,00 €
Versandkostenfreie Lieferung innerhalb Deutschlands
Lasita Maja Holz-Gartenhaus Windsor 300 x 400 cm unbehandelt
- 8 %
UVP: 4.949,00 €
ab 4.549,00 €
Versandkostenfreie Lieferung innerhalb Deutschlands
Joda Partyhaus Ranch mit 200 cm Vordach unbehandelt
ab 5.999,99 €